Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Bisexuelle Wifesharer
517 Mitglieder
zur Gruppe
Bi-Männer Nord
230 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Was verstehen Bi-Männer unter Bi?

************ 

************  

Was hast du denn dann
-gegen die ´´Schublade: Bisexuell?``
********* 

*********  

@nelli_tv
ich hab ja auch geschrieben, dass das Schubladendenken einengt!

Ich hab nix gegen die Schublade "Bi", ich hab aber was dagegen, wenn bestimmte Leute meinen bestimmen zu müssen, wer sich Bi nennen darf.

Beispiel: nur wer sich ficken lässt und schluckt ist wirklich Bi!
Gegen so eine Schublade hab ich was!
************ 

************  

Pooh_and_Honey
Da sind wir doch einer Meinung,-ich hatte auch nicht auf euren Beitrag angespielt!!

Damit ist für mich hier diese Diskussion zu ende,- bleibt mir nur noch,- den NICHT-MEHR-BEOBACHTEN-KNOPF zu drücken!
********0297 
158 Beiträge
Mann
********0297 158 Beiträge Mann

Ich bin bi
das heißt in meinem Fall, dass ich sowohl auf Frauen als auch Männer stehe und das auch soweit möglich auslebe. Von Kuscheln, Küssen, über Oralsex (aktiv und passiv) bis zum Ficken und gefickt werden. So simpel ist das manchmal! *zwinker*
*********_2013 
283 Beiträge
Mann
*********_2013 283 Beiträge Mann

Schwere Frage
Ich definiere es mal so:

Hetero = nur unterschiedliche Geschlechter lieben
Homo = nur gleichgeschlechtlich lieben
Bi = gleich oder unterschiedliche Geschlechter lieben

Für mich ist es so, dass ich nie einen Mann lieben könnte, aber trotzdem gerne mit ihm Sex habe, also was bin ich?


Ein hetero Mann der auch Sex mit Männern hat, aktiv wie passiv
*****t50 
643 Beiträge
Mann
*****t50 643 Beiträge Mann

Ein bischen bi...
Ich denke der Übergang ist fließend von der gemeinsamen Masturbation bis zum Küssen und Analverkehr. Je älter Mann wird, um so mehr öffnet er sich dem gleichen Geschlecht. Das Öffnen kann für einige auch in die Praxis einfließen.
Ein Hemmnis es auszuleben kann unsere Erziehung sein. Was sollen denn die Nachbarn sagen, wenn sie soetwas "schlimmes" erfahren.
Der eigenen Gemalin könnte man ja vielleicht noch begreiflich machen.
Es kjann doch auch schön sein, sich von einer Männerhand verwöhnen zu lassen.
*********** 

***********  

Auch bei uns
ist es so, dass Er nur den sexuellen Kontakt mit einem Mann sucht.

Allerdings ist da für Liebe und küssen kein Platz.

Aber die reinen sexuellen Aktivitäten A/P sind unbeschreiblich.

Auch legt Er keinen wert, bei einem Paar mit Ihr zu schlafen, denn das ist mit seiner Partnerin ohnehin, von keiner Anderen zu Toppen.
**** 

****  

Von null...
... bis hundert Prozent gibt es eben alles in der Sexualität.

Heteros, die nur auf das andere Geschlecht stehen und eine Partnerschaft eingehen wollen.

Bisexuelle, die beide Geschlechter sexuell spannend finden. Bei den einen beschränkt sich das auf die Sexualität, bei den anderen käme auch eine Partnerschaft in Frage.

Schwule, die nur das eigene Geschlecht anziehend finden und damit auch eine Partnerschaft wollen.

Die Sexualpraktiken in allen drei Varianten variieren eben, je nach Vorliebe.

Die Welt ist bunt... ist doch klasse!
*******_11 
305 Beiträge
Paar
*******_11 305 Beiträge Paar

Mein Gott bin ich da Langweilig

Aktuell beginnt erst das Interesse in die Richtung... Seit Jahren im Kopf, aber erst jetzt traue ich mir selber zu, dieses auch zuzugeben

Früher hätte ich "NIE und NIMMER" gesagt
Heute "Ich kann erst Nein sagen, wenn ich weiß wovon ich spreche"

Da sich das bei uns eher auf Paare und Solomänner beschraänkt - ist es schwierig, den geeigneten Mann zu finden, wo das Vertrauen soweit aufgebaut werden kann - um mehr zuzulassen und auszuprobieren
*******nder 
759 Beiträge
Mann
*******nder 759 Beiträge Mann

Langweilig?
Aber, aber, @NewLive_11, langweilig? Der eine entdeckt es früher, der andere später, aber langweilig? Nö! *nene* Deswegen ist Man(n) doch nicht langweilig! Im Gegenteil, da geht es mit neuen spannenden Erfahrungen doch erst los! *g* Und ich hoffe für Dich, dass Du sehr viele schöne Erfahrungen machen kannst! *gg* Also lass' Dich mal nicht von angeblichen "Profis" entmutigen oder einschüchtern!

LG Marco
*******p91 
110 Beiträge
Mann
*******p91 110 Beiträge Mann

Langweilig ist es erst, wenn du es denkst!
Ich selber war auch sehr lange komplett hetero. Aber nicht, weil ich Bi- oder Homosexualität nicht mochte oder komisch fand, sondern einfach, weil ich nicht drüber nachgedacht habe.

Nachdem ich durch meine Freundin dann irgendwann mal anale Erfahrungen erleben durfte, kam in mir die Überlegung auf, wie sich denn so ein richtiger Mann beim Sex anfühlt.
Je länger ich darüber nachgedacht habe, desto interessanter fand ich es. Und desto mehr habe ich mich auch für Penisse interessiert und wollte einfach mal einen im Mund und anal fühlen.
Ich habe keine Gefühle für Männer, die man mit Liebe gleichsetzen kann. Aber ich finde Männer auch durchaus erotisch und würde einen Mann nicht von der Bettkante stoßen.
Und das ist wie ich finde schonmal eine gute Grundeinstellung gewesen, um in den Genuss zu kommen mit beiden Geschlechtern Sex zu haben. *anmach*

Ich muss sagen, ich bin damit total glücklich und zufrieden. Es war und ist einfach toll!
*******ing 
72 Beiträge
Mann
*******ing 72 Beiträge Mann

Heißt Bi nur oralen oder auch analen Spaß...?
Wenn ich auf Bi-Parties bin, habe ich den Eindruck, daß ich der Einzige bin, mit eindeutig analen Interessen (aktiv/passiv/Zunge etc..). Blasen geht schon eher, aber einen Finger (oder mehr) in einen fremden Po zu stecken, scheint mir nicht selten ein "No-go" zu sein ...!
Liege ich da falsch...? Bitte Tipps für allseits offene Parties...!
*********** 

***********  

Bi. heißt für uns,
das Interesse am gleichen Geschlecht!

Wie weit da jeder gehen möchte, scheint sehr verschieden zu sein.

Bei manchen ist es schon Bi., wenn Er einen fremden Schwanz wichst, für uns ist das nur
"Ohne Berührungsängste" und/oder einfach nur lächerlich, aber jeder wie er möchte und sowieso nur nach vorheriger Absprache über das wie, wie weit und alle no-goes .

Meine Interessen ( Männlich) sind lecken, wichsen, blasen und AV und alles A/P !

Allerdings ohne Gefühle, wie zum Beispiel die Liebe zur Frau und ohne küssen im Gesicht.

LG.
************ 

************  

Bisexuell bedeudet eindeutig,
-das man sich zu beiden Geschlechtern hingezogen fühlt, und das ganz egal, ob real, oder nur in der Phantasie!
Bisexualität hat nichts mit den sexuellen Vorlieben zu tun!!
Ich bin übrigens 100%-ig bisexuell.
******_us 
333 Beiträge
Paar
******_us 333 Beiträge Paar

Oh my god...
...wieder so ein Schwachsinnsthema. Manchmal ist es gut einfach mal im Duden nachzuschauen, was Bi-Sexualität bedeutte. Ansonsten sei es jedem unbenommen, seine eigene Definition zu haben. Nur ist es dann schwer, miteinander über dasselbe Thema zu sprechen.

Also der Duden schreibt:

Bisexualität:
(Biologie) Doppelgeschlechtigkeit
(Medizin, Psychologie) Nebeneinander von homo- und heterosexueller Veranlagung bei einem Menschen


Womit alles gesagt ist. Bisexualität ist also Homosexualität und mehr. Das wird auch jeder echte Bi-Mann sagen. Für die große Menge der Männer, die Bi zwar schick finden aber ständig bemüht sind, ihre Grenzen zu ziehen (nicht küssen, kein Analverkehr...), also die sogenannten Möchtegern-Bi-Ausprobierer, heisst das: Vielleicht seid Ihr auf dem Weg zur Bisexualität, aber Ihr seid noch lange nicht da. Und viele werden nicht ankommen, weil ihnen die ehrliche Sehnsucht nach Sex mit einem Mann fehlt.

Die ganz praktische Bedeutung davon ist: Da wir ein Bi-Paar sind und u.a. einen Bi-Mann suchen, und sich viele Männer melden, bei denen im Profil "bi-interessiert" steht, erleben wir es sehr häufig, dass diese Kerle sofort kneifen, wenn nach einem MM-Date gefragt wird. MMF ist OK, MM aber kommt nicht in Frage.

Das sind dann auch die bi-interessierten Männer, die niemals küssen würden oder sich Analverkehr nicht vorstellen können. Man stelle sich einmal vor, ein Heteromann würde im Profil expressis verbis erwähnen: Nicht küssen, kein Tittenfick, keine Missionarsstellung etc. Er wird es nicht schreiben, denn solche Dinge ergeben sich einfach. Deshalb muss man sie nicht im Vorfeld problematisieren.

Daher fällt es auf, wenn Bi-Männer Grenzen ziehen. Interpretieren wir das einfach so wie es ist: Die Angst vor dem eigenen Geschlecht ist stärker als die Neugierde. Bisexuelle erregt ein Mann genauso wie eine Frau, und wann er welchem Geschlecht den Vorzug gebit, jhängt von den Möglichkeiten, der Tagesform und den eigenen Phantasien ab, aber niemals vom Geschlecht an sich.
********* 

*********  

@desire_us
... nachdem es der thread schon immerhin bis auf die 11. Seite geschafft hat und Ihr Euch zu einem Beitrag habt hinreißen lassen, kann er gar nicht soooo schwachsinnig sein. Im Übrigen war nicht danach gefragt, was Herr Duden bzw. die im Verlag Angestellten unter bi verstehen, sondern die Bi-Männer hier im joy - nur so nebenbei.

Für die große Menge der Männer, die Bi zwar schick finden aber ständig bemüht sind, ihre Grenzen zu ziehen (nicht küssen, kein Analverkehr...),

Besonders was das Küssen unter Männern anbelangt -für EUCH wohl ein Kriterium, was die Bi-Sexualität anbelangt- möchte ich anmerken, dass das auch bei so manchen Heteros außerhalb der Partnerschaft beim Swingen strickt abgelehnt wird. Genauso wie Analverkehr nur dem Partner vorbehalten ist. In welche Schublade steckt Ihr die dann? asexuell?

Man sollte schon die Sache schon etwas differenzierter sehen. Zwischen weiß und schwarz gibt es auch Graustufen.
Da kann man schon diskutieren, wie andere das sehen. Aber wenn man nur seine Meinung und Ansicht als die einzig richtige betrachtet, macht eine Diskussion natürlich keinen Sinn. Da gebe ich Euch recht.

LG Honey (sie)
******_us 
333 Beiträge
Paar
******_us 333 Beiträge Paar

Sorry,
aber besser kann ich es nicht erklären. Ich habe ja geschrieben, dass es jedem frei steht, sich eine eigene Definition zusammenzustricken. Es ist aber ziemlich klug, wenn man miteinander reden möchte, sich an vereinbarte Definitionen zu halten. So kann man sicher sein, über dasselbe Thema zu sprechen. Und in der deutschen Sprache ist es nun mal so, dass der Duden das Maß aller Dinge ist. Muss keinem Gefallen, ist aber trotzdem so.

Aber wie gesagt: Ihr könnt die Sache sehen wie Ihr wollt. Ich bin ja kein Sprachpolizist. Nur sollte man sich dann nicht wundern, wenn man irgendwann merkt, dass man über denselben Begrigg gesprochen hat, aber was vollkommen unterschiedliches gemeint hat.
********* 

*********  

ist ja in Ordnung ...
die eigene Meinung zu vertreten, dafür sind die threads ja da.

ABER ich wollte nur sagen, so einfach, wie Ihr den Duden zitiert habt ist es MEINES Erachtens nicht, den Begriff bi zu erklären. Zummal sich der Duden ja nicht dezidiert über die Sexualpraktiken auslässt.

Das ist dann wieder individuelle Ansichtssache und über die lässt sich dann doch trefflich streiten *zwinker*
************ 

************  

desire_us
Ich finde gar nicht, das es ein ´´Schwachsinns-Thema`` weil viel zu wenig über Bisexualität bekannt ist und teils kuriose Auffassungen und Vorstellungen vorhanden sind! Auch deine Auffassung kann ich nicht völlig nachvollziehen, obwohl ich mich (fast) 100%-ig als bisexuell bezeichnenen kann,na-ja 99,9% bisexuell.
Die sexuellen Vorlieben haben doch nichts mit der sexuellen Ausrichtung zu tun,- wenn ich z.b.s. keinen AV mit Männern mag,die einen ´´Riesen``haben. Grenzen bedeuten doch nur, das man das eine oder andere nicht mag. Wenn viele Bi-Mäner keine Küsse unter Männern mögen,dann können sie doch trotzdem ´´BI´´ sein.
Es gibt auch ´´normale`` Männer+Frauen, die nicht gerne küssen,-da frage ich mich ernsthaft, in welche Sparte du sie stecken möchtest??
Übrigens gibt´s auch Schwule, die nicht gerne küssen, und es haben auch nicht alle Schwulen Analverkehr. Die sind wohl dann deiner Meinung nach nicht schwul?
************** 

**************  

Positive Gedanken
desire_us hat es doch nur Gut gemeint und uns Ihre Welt auch nochmals erklärt.
Ich finde das Toll und sage Danke !!

Ich selbst finde Die Frage auch immernoch super interresant. Am Ende bleibt es jedem Selbst überlassen was er Darunter Versteht . Klar Gibt es officielle Normen für Alles. Als Rahmen ist so eine Definition eine Gute Diksussionsgrundlage aber Wir fallen ja fast alle aus dem Rahmen *smile*

Mir gibt es aber einen Einblick was die Menschen hier denken und wo es vieleicht auch Barrieren gibt . Manchmal zeigt es mir auch das ich doch nicht so aus dem Rahmen falle .. lach ..

Ich bin Bi- und das bedeutet für mich das ich de Sexuelen Austausch mit Männern liebe. Früher wahr es ein Spiel und jetzt ist es ein Spiel das ich nicht mehr missen möchte . Eine beziehung kann Ich mir nicht Vorstellen. Naja vieleicht ne Dreickesbeziehung ..

Küssen ? hmm Beim Richtigen Mann im Richtigen Moment. Warum nicht mal probieren aber das steht nicht in meinem Fokus.

Klar ist mir das man als Bi- Mann einen Stempel aufgedrückt bekommt . Nein ich will nicht mit jedem Mann in die Kiste .. lach .. Genausowenig wie mich Jede Frau anspricht.

Lg Fiur
************ 

************  

Fiur_seula
Ich habe doch genau das selbe geschrieben...?
************** 

**************  

@Nelli_TV
Dann freuen wir uns doch einfach das wir das gleiche Verständniss haben . *top*
****bi 
447 Beiträge
Transgender
****bi 447 Beiträge Transgender

am Küssen
oder so die einzelnen Status des bi-Verhaltens fest zu machen, sehe ich auch nicht so, zumindest gehts da womöglich noch mehr ins Detail, Küssen allgemein oder Mund zu Mund, da gibts wohl auch Unterschiede und jeder kann nur für sich selber sprechen, glaube Küssen allg. sind ja egal auf welchen Körper erotisch, aber Mund auf Mund ist schon alleine zwecks Mundgeruch ( leider ) speziell personen und nicht unbedingt geschlechterabhängig, und bei mir z.b. des eben genannten rundes abhängig und bei männern zusätzlich bei vorhandenen Bartstoppeln schwierig, denn meine Labello kann auch keine Wunder vollbringen, auch denke ich zumindest für mich, Küssen an behaarte Stellen , auch Beine oder das berühmte Hinterteil welche logisch bei Männern öfters behaart sind, ich nicht der Erfüllung letzter Schluß, aber das kann ja eben nur jeder für sich selbst festlegen, ich denke zumindest das bei Küssen unter Männern eben die Behaarung des Körpers sowie Bart usw da ne größere Rolle spielen
***** 

*****  

Meine Meinung..
Nun, nach meinem Ermessen sollte jeder so leben wie er möchte
und so ist es auch bei dem " Bisexuell " sein.

Der eine sieht es sexuell und hat Sex mit Männern und Frauen,
der anderen sieht es eher gefühlsmäßig und liebt entweder eine
Frau oder eine Mann oder vielleicht auch beides.
Natürlich gibt es auch Männer die eine Frau lieben und Sex
mit Männern und Frauen haben.

Und so könnte ich es endlos weiter führen was es auch immer für
Möglichkeiten gibt......................

.....................................lebt sie einfach auch und seit glücklich.
********* 

*********  

ach @roman_1
mit soviel Toleranz killst Du doch die ganze "Diskussion" *lol* *zwinker*
Damit nimmst Du doch allem Rumgezicke den Wind aus den Segeln *heul*

LG Pooh (er)